Kaufen

Wie kaufe ich bei SCHEUBLEIN Art & Auktionen

Wir bieten Ihnen in sieben Auktionen pro Jahr qualitätsvolle Kunstwerke und Antiquitäten aus den verschiedensten Bereichen, von Altmeistern bis zu Gemälden und Grafik der Moderne, Kunstobjekte und Sammlerstücke aus den Bereichen Silber, Porzellan, Schmuck, Uhren und Asiatika sowie europäisches Kunsthandwerk, Skulpturen, Möbel, Teppiche und Einrichtungsgegenstände.
Unsere Experten sind seit Jahrzehnten im Kunst- und Auktionshandel tätig und Spezialisten in ihren Gebieten. Gerne stehen wir Ihnen mit unserem fundierten Fachwissen kompetent zur Seite. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung.

Informationen
KATALOG

Alle zur Versteigerung angebotene Objekte werden in einem umfangreichen gedruckten Katalog mit farbigen Darstellungen und im Online-Katalog auf unserer Homepage www.scheublein.com beschrieben und abgebildet.

VORBESICHTIGUNG

Eine Woche vor der Versteigerung stehen Ihnen alle Objekte der Auktion in unseren Geschäftsräumen zur Besichtigung zur Verfügung. Sie können sich hier auch persönlich vom Erhaltungszustand informieren und unsere Experten zu Objekten befragen.

BIETEN IN DER AUKTION

Wir begrüßen Sie als Käufer auf unseren Auktionen.

Folgende Möglichkeiten des Mitsteigerns bieten wir Ihnen an:

  • Persönliches Erscheinen auf unseren Auktionen
  • Abgabe eines schriftlichen Gebotes
  • Telefonisches Mitbieten
  • Bieten über das Internet

Persönlich bei der Auktion dabei zu sein, ist der beste Weg, die Atmosphäre einer Versteigerung zu erleben und mitwirken zu können. Am Empfang lassen Sie sich während der Vorbesichtigung oder am Auktionstag registrieren. Sie erhalten eine Bieternummer, welche Sie beim Bieten in der Auktion deutlich sichtbar zeigen. Nach erfolgreichem Zuschlag bitten wir Sie, sich zum Empfang zu begeben, um anhand Ihrer Bieternummer eine Auktions-Rechnung ausstellen zu lassen.

Falls Sie schriftlich bieten möchten, senden Sie uns das ausgefüllte und unterzeichnete Auftragsformular mit Angabe Ihrer persönlichen Daten per Brief, Fax oder E-Mail spätestens 24 Stunden vor der Auktion. Auf dem Auftragsformular notieren Sie die gewünschte Katalognummer sowie Ihr Höchstgebot. Falls Sie mit Ihrem Gebot einen Zuschlag erhalten, werden wir Ihnen die Auktions-Rechnung in den nächsten Tagen zuleiten.

Ein telefonisches Gebot bedarf einer schriftlichen Vereinbarung (Auftragsformular) mit SCHEUBLEIN Art & Auktionen KG, wobei dies aus organisatorischen Gründen mindestens 24 Stunden vor der Auktion zu erfolgen hat. Sie werden von einem Mitarbeiter über die von Ihnen angegebene Telefonnummer angerufen. Eine Haftung für das Zustandekommen der Verbindung kann jedoch nicht übernommen werden. Falls wir Sie nicht erreichen, wird unser Mitarbeiter – mangels anderer Weisung – für Sie bis zu dem angegebenen Katalogpreis mitbieten. Auch hier wird nach erfolgreichem Zuschlag die Auktions-Rechnung an die angegebene Adresse zugeleitet.

Sie können über das Internet auf unserer Website Ihr Höchstgebot abgeben, indem Sie sich im online- Katalog über die Funktion „bieten/place a bid“ als User anmelden.

GEBOTE

Ihre Gebote (schriftlich – telefonisch – über das Internet) werden von uns für Sie interessewahrend behandelt. Jegliche Gebote beinhalten nicht das Aufgeld, die Folgerechtsumlage und Mehrwertsteuer.

RECHNUNG – AUFGELD – FOLGERECHTSUMLAGE - MEHRWERTSTEUER
  • Auf den Zuschlag wird ein Aufgeld von 26 % berechnet, in dem die deutsche Mehrwertsteuer enthalten ist (§ 25a USTG).
  • Für Werke der bildenden Kunst, die nach dem 1.1.1900 entstanden sind, wird eine Folgerechtsumlage von 2 % vom Zuschlagspreis berechnet.
  • Auf Wunsch des Kunden kann die Mehrwertsteuer auf der Rechnung ausgewiesen werden, das Aufgeld beträgt in diesem Fall 23 %. Die jeweilige Mehrwertsteuer wird dann auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld berechnet. Bei Objekten, die mit einem * gekennzeichnet sind, muss die gesetzliche Mehrwertsteuer ausgewiesen werden.
  • Bei Käufern aus anderen EU-Ländern kann bei Vorlage einer gültigen ID-Nummer von der Berechnung der Mehrwertsteuer abgesehen werden. Das Aufgeld beträgt in diesem Fall 23 %.
  • Bei Export in Drittländer kann die gesetzliche Mehrwertsteuer erstattet werden, wenn SCHEUBLEIN ART & AUKTIONEN der zollamtliche Nachweis der Ausfuhr vorliegt. Auch hier beläuft sich das Aufgeld auf 23 %.

 

BEZAHLUNG UND ABHOLUNG

Nach erfolgreichem Zuschlag können Sie das ersteigerte Objekt bar oder per Lastschrift mit EC- Karte bezahlen und abholen. Sie können den Rechnungsbetrag auch innerhalb 14 Tagen nach der Auktion überweisen und abholen lassen. Gerne benennen wir Ihnen auch uns bekannte seriöse Transportunternehmen.

VERSAND

Auf Ihren Wunsch senden wir Ihnen die erworbene und bezahlte – nicht sperrige oder fragile – Ware nach der Auktion mit DHL oder einem Kurierdienst Ihrer Wahl zu. Eine Haftung für das unbeschädigte Eintreffen der Ware bei Ihnen kann jedoch nicht übernommen werden. Die Versandkosten richten sich nach Art der Verpackung und des Versandes.