Douglas Kirkland Elizabeth Taylor Richard Burton Auktion München Scheublein

Im Blickpunkt am 28. Juni: Fotografien von Douglas Kirkland

Im Rahmen der Kategorie “Kunst nach 1945” wartet bei unserer Sommerauktion ein ganz besonderes Highlight: drei Fotografien von Filmlegenden, aus der Hand eines Fotografen, der selbst zur Legende wurde: Douglas Kirkland.

Kirkland (1934 – 2022) gilt als einer der legendärsten Fotografen Hollywoods und der großen Ära der Hochglanzzeitschriften. Mit nur 24 Jahren heuerte er als Staff Photographer beim renommierten US-Magazin „Look“ an. Nur drei Jahre später, mit 27, wurde er weltbekannt: Zum 25jährigen Jubiläum des Magazins fotografierte er 1961 die Serie „A Night with Marilyn Monroe“, ein Jahr später eine nicht weniger berühmte Reportage über die 79-jährige Coco Chanel.

Douglas Kirkland und die ganz Großen von Hollywood

Auch die bei SCHEUBLEIN Art & Auktionen vorliegenden Abzüge zeigen ausnahmslos die ganz Großen der Filmgeschichte. Das Doppelporträt von Elizabeth Taylor und Richard Burton (oben, Schätzpreis 1.200 Euro) entstand im Jahr der (ersten) Hochzeit dieses skandalträchtigen Schauspielerpaares.

Ein Bild egen das “Sissi-Image”

Romy Schneider fotografiert Kirkland 1969 in einem ähnlichen Setting wie seine berühmte Marilyn-Serie, nur provokanter (Schätzpreis 800 Euro).

douglas Kirkland Romy Schneider Auktion München Scheublein

Douglas Kirkland: Romy Schneider. Pigmentdruck, 35 x 48 cm. Schätzpreis 800 Euro. 

Die „Sissi“-Darstellerin hat zu diesem Zeitpunkt ihr mit diesen Filmen verbundenes treuherziges Image längst abgelegt und ist auf dem Weg, jene Ikone des französischen Kinos zu werden, als die sie die Grande Nation bis heute in Erinnerung hat.

Ging für Douglas Kirkland an die Grenzen: Jack Nicholson

Das dritte Kirkland-Foto in der Sommer-Auktion – Jack Nicholson, ein brennendes Streichholz zwischen die Zähne geklemmt – zeigt den Schauspieler 1975, dem Jahr seines absoluten Durchbruchs mit „Einer flog über das Kuckucksnest“ (Schätzpreis 1.000 Euro).

Douglas Kirkland Jack Nicholson Auktion München Scheublein

Douglas Kirkland: Jack Nicholson. Pigmentdruck, 47 x 37,5 cm. Schätzpreis 1000 Euro. 

Die Inszenierung zeugt von der Flinkheit des Fotografen, aber auch von der extremen Körperbeherrschung Nicholsons; jedes Ausatmen hätte die Flamme wohl oder übel zum Erlöschen gebracht. Das Streichholz könnte zudem eine Anspielung auf die intensive, auch auf sich selbst und das Risiko körperlicher Schmerzen keine Rücksicht nehmende Spielweise des Hollywoodstars sein.

  • Kategorien

  • Beliebteste Beiträge